Gewinner des Bachelor Awards 2016 der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie (GWPs)

 

Auf der 20. Fachtagung der GWPs in Hamburg wurde erstmals der Bachelor-Award der Gesellschaft verliehen

 

Die GWPs hat sich entschlossen im Rahmen der Aktualisierung der Strategie und zur Verstärkung der Nachwuchsarbeit einen Bachelor-Award auszuloben. Erstmals wurden auf der 20. Fachtagung der GWPs in Hamburg die drei Gewinner ermittelt und drei Plätze vergeben. Als Preis wurde ein Geldpreis, eine einjährige Mitgliedschaft in der GWPs sowie ein Jahresabo der Zeitschrift Wirtschaftspsychologie aus dem Pabst Verlag (Pabst Science Publishers) festgelegt. Folgende Gewinnerinnen konnten die Jury mit sehr guten wissenschaftlichen Arbeiten überzeugen:

  1. Sarah Klein für Ihren Beitrag zu ihrer Bachelorarbeit "Die Dunkle Triade und die Fremdeinschätzung des Persönlichkeitsfaktors Verträglichkeit unter dem Einfluss politischer Fertigkeiten"

  2. Alexandra Wallemann für Ihren Beitrag zu ihrer Bachelorarbeit "Onboarding im Top Management - was erwarten sich Top-Management-Führungskräfte bei der Einarbeitung und Integration im neuen Unternehmen?"

  3. Marcia Steinhäuser für Ihren Beitrag zu ihrer Bachelorarbeit "Diversity im Recruiting: Aktivierung der Kreativität von Bewerbern und Einfluss auf das Arbeitsgeberimage"

 

Wir gratulieren den ersten Preisträgerinnen des GWPs-Bachelor-Awards 2016. Auch für die kommende 21. Fachtagung der GWPs in Darmstadt möchten wir herzlich zur Einreichung von Beiträgen einladen.

 

 


Diese Seite in sozialen Netzwerken teilen: